Détail de la notice
Titre du Document
„CSI-Effekt“ in der deutschen Rechtsmedizin : Einflüsse des Fernsehens auf die berufliche Orientierung Jugendlicher (Originalien)
The CSI effect in German forensic medicine : Effect of television on the career orientation of juveniles (Originalien)
Auteur(s)
Keuneke S. ; Graß H. ; Ritz-Timme S.
Résumé
HintergrundDas Interesse deutscher Jugendlicher an der Rechtsmedizin als Berufsfeld hat merklich zugenommen. Angesichts des gleichzeitigen Booms von Fernsehserien wie CSI - Den Tätern auf der Spur stellt sich die Frage, ob zwischen den beiden Phänomenen ein Zusammenhang besteht und wie dieser einzuschätzen ist: Ist das berufliche Interesse an der Rechtsmedizin als Fehlleitung zu interpretieren oder bietet es Chancen für die Nachwuchsgewinnung?MethodeEs wurden qualitative Interviews mit 27 jugendlichen Berufsinteressenten durchgeführt.Ergebnisse und SchlussfolgerungEs ergaben sich deutliche Hinweise auf einen „CSI-Effekt“ im Sinne einer medieninduzierten beruflichen Orientierung zur Rechtsmedizin. Dabei lassen sich die Jugendlichen weniger von den Fernsehfiguren als von den medialen Einblicken in das Fach leiten, auf dessen wahrgenommene Verzerrung sie mit dem Wunsch nach einem Realitätsabgleich reagieren. Eine Typologie des beruflichen Interesses unterstreicht, dass die Erwartungen vieler Jugendlicher mit der Realität der Rechtsmedizin korrespondieren dürften und sich Informationsangebote zum Berufsfeld „Rechtsmedizin“ für die Gewinnung motivierter Nachwuchskräfte durchaus lohnen.
Editeur
Springer
Identifiant
ISSN : 1434-5196
Source
Rechtsmedizin (Berlin. Internet) A. 2010, vol. 20, n° 5, pp. 400-406 [7 pages]
Langue
Allemand
Copyright
Springer-Verlag, 2010
Pour les membres de la communauté du CNRS, ce document est autorisé à la reproduction à titre gratuit.
Pour les membres des communautés hors CNRS, la reproduction de ce document à titre onéreux sera fournie sous réserve d’autorisation du Centre Français d’exploitation du droit de Copie.

Pour bénéficier de nos services (strictement destinés aux membres de la communauté CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique), de l'ESR français (Enseignement Supérieur et Recherche), et du secteur public français & étranger) :